Laser Tattoo und wie alles begann

Laser Tattoo steht seit 2009 für Lasergravuren auf höchstem Niveau.

Begonnen haben wir im Jahre 2005 unter dem Namen “Net The MAC”. Wir vertrieben Hard- und Software rund um Apple. Doch Hard- und Software von Apple verkaufen auch andere Händler.

Also: Warum sollen die Kunden bei uns kaufen?

So kam uns die Idee der Individualisierung per Laser. Apple machte es selbst vor und bot seinen Kunden eine 2-zeilige Gravur auf dem Apple iPod an.

Wenn zweizeilig geht, geht auch vollflächig…

Im März 2007 war es dann soweit. Nach verschiedenen Test und Sammeln von Erfahrungen haben wir uns eine “kleine” gebrauchte Lasermaschine gekauft. Das Angebot wurde angenommen und so haben wir schnell die Kunden auf unserer Seite gehabt.

Apple iPod shuffle Lasergravur

Lasergravur auf Apple iPod shuffle

Immer mehr Kunden wollten Ihre Apple Produkte individuell gestaltet haben.
Auch von ersten Firmen erhielten wir Anfragen für größere Stückzahlen.
Ein Apple iPod mit Firmenlogo graviert als Kundengeschenk.

Es kam wie es kommen musste: Aus Net The MAC wurde am 01.01.2009 die Firma
Laser Tattoo – exklusive Lasergravuren

Im März 2009 waren wir erstmals in der Öffentlichkeit mit unserer Lasermaschine. Christian Henkel hat uns auf die mac at camp nach Bielefeld eingeladen. Nach diesem Wochenende gab es kein zurück mehr.
Durch die dort vertretenen Firmen kamen zahlreiche Angebote und interessante Gespräche zustande.
Die damalige Chefredakteurin von Mac Life , Charlotte Erdmann (geb. Stanek), sah in uns die ideale Ergänzung für den Falke Media Stand auf der IFA 2009.

Der Deal war einfach, wir gravieren kostenlos für die Besucher, dafür bekommen wir einen Platz am Stand von Falke Media.

IFA 2009

Lasergravur auf Äpfel auf der IFA 2009

Kurz vor der IFA kauften wir uns noch eine neue effizientere Lasermaschine. Eine Speedy 300 der Firma Trotec mit 60 Watt Leistung.
Und was soll ich schreiben, der Erfolg auf der IFA schlug ein wie eine Bombe…
5 Tage Menschenschlangen – rund 400 individuelle Lasergravuren – zig begeisterte Leute und viele interessante Gespräche. Teilweise haben die Kunden 1,5 Std. in der Schlange gestanden um eine kostenlose Wunschgravur auf Ihrem Apple Produkt zu bekommen. Die Resonanz war riesig.

So wurde auch Jörg Mugke (Geschäftsführer GRAVIS) auf uns aufmerksam.

Im Winter 2009 gingen wir zum dritten, vierten und fünftenmal in einem Jahr auf Tour. Die Ziele waren 3 GRAVIS Stores in Deutschland.
Neben Freiburg, Frankfurt kamen wir mit unserer Lasermaschine auch nach München in die GRAVIS Stores um strahlende Kunden zu treffen.

Stand GRAVIS Freiburg

Unser Stand im Gravis Store Freiburg

Das Jahr 2009 war ein riesen Jahr für uns. Aber auch ein sehr anstregendes.
2010 gab es viel zu gravieren. Neben den Apple Produkten wie iPod shuffle, nano, classic oder den iPod touch gravierten wir auch in erster Linie das Apple Macbook in allen Varianten.

2010 stellte Apple das iPad vor und wir waren auch hier der Vorreiter was die individuelle Gestaltung durch eine Lasergravur anging.

Doch unsere Lasermaschine konnte mehr ! Wir haben regelrecht alles in die Lasermaschine gelegt was wir fanden.
So können wir bis heute neben den Gravuren für Apple Produkte auch Lasergravuren auf Acryl (Plexiglas), Glas, Papier, Karton, Holz und sogar Edelstahl anbieten.
Täglich gab es was neues zu tun für uns.

Ende 2012 wurde es ruhiger. Ich konnte nicht mehr so wie ich wollte. Nach 5 Jahren steilen Aufstieg vermisste ich das Neue, den Reiz und stellte mich selbst zu sehr unter Druck. Dazu kam die wachsende Anzahl der Mitbewerber und private Dinge die mich zu einer Auszeit bewegt haben.
Ich brauchte Zeit um  das Ganze um Laser Tattoo herum zu ordnen und neu zu sortieren.

Diesen Sommer ist es aber wieder soweit ! Neuer Standort, neue Kraft und zig neue Ideen, die umgesetzt werden wollen.